Beiträge

Fotobuch von Saal Digital – Produkttest

Heyho Fotofreunde,

in der heutigen Zeit werden √ľberall und st√§ndig Fotos gemacht. Es ist nat√ľrlich auch sehr einfach, denn das Smartphone ist immer dabei und schnell f√ľr einen Schnappschuss griffbereit. Das ist ja soweit nicht schlimm, doch es ist doch was feines seine sch√∂nsten Bilder in gedruckter Form zu genie√üen. Dadurch entsteht ein ganz anderes Gef√ľhl beim anschauen, man hat was in der Hand und kann es f√ľhlen, irgendwie auch etwas nostalgisch. Genau aus diesem Grund wollte ich meine bisherigen Hochzeitsbilder mal in einem Fotobuch haben. So kann ich als Hochzeitsfotograf bei den Gespr√§chen mit dem Brautpaar auf eine sch√∂ne Weise meine Bilder zeigen. Und genau da kommt die Firma Saal Digital ins Spiel. Denn ich hatte die M√∂glichkeit einen Produkttest von dem Fotobuch von Saal Digital zu machen. Das habe ich nat√ľrlich gerne angenommen. Meinen Eindruck und meine Erfahrungen m√∂chte ich euch gerne erz√§hlen.

Die Software

Zum erstellen des Buches gibt es bei Saal Digital eine eigene Software. Diese muss man sich von der Homepage runterladen. Man muss nicht lange suchen, man landet immer wieder bei dem Downloadbutton. Nach dem Start der Software kann man aus mehreren Produkten und Optionen auswählen. Ich glaube da sind fast alle Softwarelösungen gleich, was soll man da auch anders machen.

Logischweise habe ich dann auf Fotobuch geklickt. Man landet sofort auf eine Seite, wo verschiedene Optionen zur Gestaltung gew√§hlt werden k√∂nnen. Ich habe mich f√ľr ein A4 Buch im Hochformat entschieden. Die Innenseiten habe ich gl√§nzend ausgew√§hlt, ich finde es f√ľr Hochzeitsbilder irgendwie hochwertiger. Auch das Cover habe ich gl√§nzend ausgew√§hlt, hier habe ich noch die Option wattiert ausgew√§hlt, ich habe gedacht das f√ľhlt sich edel an. Und was soll ich sagen, jetzt wo ich das Buch in den H√§nden halte ist es echt ein super Gef√ľhl. Der wattierte Umschlag macht echt was her.

Erstellung

Nachdem man diese Optionen ausgew√§hlt hat kommt man in den eigentlichen Editor. Am Anfang wirkt es sehr √ľberladen, doch man findet sich schnell zurecht. Man kann ein leeres Layout w√§hlen oder sich f√ľr ein vorgefertigtes entscheiden. Dabei stehen einige Themen zur Verf√ľgung wie z.B. Kinder oder Hochzeit. Ich habe mich f√ľr ein leeres Layot entschieden, denn ich wollte gerne alles austesten. Aber so ganz ohne Layoutvorlage habe ich nicht gearbeitet, ich habe es nur nicht f√ľr das ganze Buch ausgew√§hlt, sondern seitenweise. So konnte ich die einzelnen Seiten ganz nach meinem Geschmack erstellen und konnte so verschiedenen Layouts verwenden. Im Prinzip k√∂nnte man es sich ganz einfach machen, Layout w√§hlen dann Bilder ausw√§hlen und auf automatisch f√ľllen klicken. Aber das nur am Rande.

Wenn man ein Layout ausw√§hlt ist es nicht fest. Man kann jedes Design individuell anpassen. Die Bildgr√∂√üe kann ge√§ndert werden und man kann enat√ľrlich einen Text mit verschiedenen Schriften einf√ľgen. Dann stehen noch ein gro√üe Anzahl an Cliparts (Icons, Ornamente, Symbole usw.) zur Verf√ľgung, damit kann man die Seiten versch√∂nern und etwas Leben geben. Den Hintergrund jeder Seite kann man nat√ľrlich auch gestalten, z.B. mit einer Farbe, einem Verlauf, einem Muster oder einem eigenen Bild.

Wie ihr seht gibt es reihclich Gestaltungsfreiraum. Ich kam nie an eine Stelle wo ich etwas nicht umsetzen konnte. Und falls man mal einen Fehler macht gibt es einen Warnhinweis.

Bestellung und Versand

Zum Schluss gibt man den Entwurf frei und landet in dem Bestellvorgang. Dort werden alle n√∂tigen Daten f√ľr die Zahlung und Versand hinterlegt. Danach werden die Daten hochgeladen, was je nach Gr√∂√üe und Internetverbindung l√§nger dauern kann.

Was dann passiert ist echt der Hammer. Ich habe am Donnerstag um 23:16 Uhr alles fertig hochgeladen und bestellt. Am Freitag morgen um 11:40 Uhr bekomme ich eine Mail darin steht, dass die Produktion abgeschlossen ist und das Buch bereits versendet wurde 8-O. Das ist ja wahnsinn. Am Samstag Mittag wurde mir das Buch dann vom Postboten √ľbergeben. Ich habe es sofort ausgepackt und angeschaut. Die Qualit√§t ist super gut, alles genau so wie ich es mir vorgestellt hatte. Die Seiten sind aus Fujicolor Fotopapier gefertigt, dadurch sehr fest und stabil. Es f√ľhlt sich einfach hochwertig an. Sehr gut gef√§llt mir die Panorama-Bindung. Dadurch entsteht kein h√§sslicher Falz in der Mitte bei Bildern, die √ľber die Mitte gehen.

 

Fazit

Ich kann Saal Digital und vor allem das Buch bedenkenlos empfehlen. Das Preis-/ Leistungsverh√§ltnis ist total in Ordnung. Mein Buch hat 36 Seiten und hat mit den ganzen Zusatzoptionen 51,95 ‚ā¨ gekostet exkl. Versand von 3,95 ‚ā¨. Das finde ich v√∂llig in Ordnung bei so einem schnellen Service und der Qualit√§t. Wer jetzt auf den Geschmack gekommen ist, kann direkt auf der Seite loslegen: Saal-Digital

Ich hoffe ihr konntet einen guten Eindruck von dem Buch gewinnen.

Schönen Gruß, Nils