Hochzeitsfotos in Paderborn mit Maggie und Maurice

Wer war schon einmal auf einer italienischen Hochzeit? Ich kann mich jetzt dazu zählen. Na gut, im Prinzip war es eine halbe italienische Hochzeit. Vielleicht war es auch ganz gut so zum warm werden. Die Stimmung dort war wirklich super klasse, dieses italienische Temperament…echt super. Es hat mir sehr viel Spaß und Freude bereitet dabei sein zu dürfen.

Angefangen hat für mich der Tag in Lichtenau, wo ich Maggie bei dem Start in den Tag begleiten durfte. Dort bin ich zum ersten mal mit ihrer italienischen Familie in Kontakt gekommen. Und es war wirklich wie man es vielleicht aus Erzählungen kennt. Ich wurde sofort herzlich aufgenommen, als ob ich zur Famiie gehöre. Wahnsinn, so fühlt man sich super wohl.

Die kirchliche Trauung war in der Kirche zu Wewer. Die Kirche ist für einen Hochzeitsfotografen sehr gut. Ich kenne nicht viele Kirchen im Umkreis von Paderborn, die so hell sind. Nach der Kirche sind wir zum Schloss Neuhaus gefahren um dort schöne Hochzeitsfotos zu machen. Leider war es Anfang März noch ziemlich kalt. Aber es haben alle tapfer mitgemacht. Die Ergebnisse haben sich auf jeden Fall gelohnt. Als Hochzeitsfotograf versucht man dann immer wärmende Worte zu finden und die Stimmung aufzulockern, damit man warme Gedanken bekommt.

Um die Hochzeit ordentlich zu feiern wurde der Schützenhof in Paderborn gemietet. Auch hier habe ich noch viel fotografiert und den schönsten Tag der beiden festgehalten. Im Foyer hatten wir außerdem meine Fotobox aufgestellt. Und ich kann euch sagen, die Fotos aus der Fotobox sind jedesmal der Hammer. Da kommen echt so witzige und kreative Bilder raus, ich kann es jedem empfehlen eine Fotobox auf seine Party zu stellen. Vor allem auf Hochzeiten hat man dadurch tolle Erinnerungen von seinen Gästen.

Ich wünsche euch viel Sapß beim anschauen der Bilder.

Schönen Gruß
Nils